Mallorca

Raue Klippen mit Blick auf tiefblaues Meer, malerische Ortschaften, Strände, soweit das Auge reicht und ein üppig grünes Hinterland - das alles bietet Mallorca.

Die bekannteste der spanischen Baleareninseln ist ohne Zweifel Mallorca. Die Insel verzaubert deutsche Urlauber seit Jahrzehnten mit ihrer landschaftlichen Schönheit, den traumhaften Stränden und der großen Auswahl an Aktivitäten. Die Hauptstadt Palma ist eine moderne Metropole mit malerischen Gässchen und faszinierenden historischen Gebäuden. Im romantischen Künstlerstädtchen Deia an der Nordküste der Baleareninsel kann in Ruhe durch enge Straßen in denen sich typisch mallorquinische Villen aneinanderreihen, geschlendert werden. Im Anschluss können Reisende an einer der schönsten Buchten der Nordküste, der Caia de Deia, die Seele baumeln lassen. Ganz am Nordzipfel der Insel bietet das Cap de Formentor einen atemberaubenden Blick auf raue Kliffe und das azurblaue Mittelmeer. Rund um das lebendige Hafenstädtchen Port d'Andratx gibt es neben traumhaften Buchten auch viele Bars und Restaurants. Der Jachthafen von Port d'Andratx ist der schönste der Insel. Mallorca bietet optimale Reisebedingungen für Familien, Paare, größere Reisegruppen aber auch Singleurlauber können hier viel Spaß haben. Die Hauptsaison ist zwischen Juni und September, die Temperaturen sind allerdings oft schon ab April sommerlich warm.

Palma - Shoppingmekka inmitten prachtvoller Architektur

Die Inselhauptstadt Palma ist bei Urlaubern vor allem als Ausflugsziel beliebt. Die Großstadt mit ihrem typisch mallorquinischen beige-braunen Stadtbild und den vielen engen Gässchen bietet ihren Besuchern neben Museen und historischen Gebäuden zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten. Das Wahrzeichen der Stadt ist die imposante Kathedrale La Seu, die direkt an der Strandpromenade liegt.

Die schönsten Strände und Buchten der Insel

Mallorca ist vor allem bekannt für seine unzähligen malerischen Buchten, die Blicke auf das tiefblaue Meer bieten. Rund um die ganze Insel gibt es größere und bekanntere aber auch viele kleine und versteckte Buchten. Der im Süden gelegene Strand Cala Pi ist eingebettet in eine kleine romantische Felsbucht und verzaubert seine Besucher mit absolut glasklarem Wasser. Zahlreiche Strände reihen sich entlang der Südostküste der Insel, zum Beispiel rund um das kleine Hafenstädtchen Cala Figuera. Das Highlight ist Cala Moro, eine versteckte Bucht mit türkisblauem Meer. Um zum Strand zu gelangen, folgen Urlauber einem kleinen Pfad die Klippen hinab An der Nordküste befinden sich die Strände Cala Torta und Cala Mesquida, die im Gegensatz zu den Küstenstränden des Südens in endlos lange Sanddünen eingebettet sind.

Aktivitäten und Ausflüge

Das ,,17. Deutsche Bundesland" lädt nicht nur zum Entspannen oder Shoppen ein, sondern bietet auch eine breite Auswahl an Wassersportmöglichkeiten und Ausflugszielen im Inselinneren. Die Ostküste besitzt optimale Voraussetzungen für Taucher, die vielfältige Unterwasserwelt des Mittelmeeres zu erkunden. Die Tauchschulen Big Blue Diving Mallorca oder East Coast Divers befinden sich allesamt an der Ostküste der Insel und bieten neben organisierten Tauchgängen auch Equipment für erfahrene Taucher an. Weitere Aktivitäten im Wasser sind Windsurfen oder Segeln, zum Beispiel mit der Windsurfschule Cala d'Or oder Sail & Surf Pollensa. Wer die Baleareninsel lieber an Land erlebt, kann neben Ausflügen zu Fincas oder versteckten Kirchen auch einen Tag auf einem der zahlreichen Golfplätze verbringen. Die besten Golfplätze befinden sich meist leicht im Hinterland, wie zum Beispiel der südlich von Palma gelegene Golf Poniente, der an der malerischen Ostküste gelegene Vall d'Or Golf oder der Golfplatz Capdepera im Nordosten.

138
Hotels
Hotel features